Innendämmung

In manchen Fällen ist eine Dämmung von außen nicht möglich, z. B. bei einer stark gegliederten Struktur der Außenwandfläche oder im Denkmalschutz.

Vielleicht sprechen aber aus Ihrer Sicht auch andere Gründe dagegen: eine abschnittsweise Dämmung, z. B. pro Wohneinheit, belastet finanziell weniger als die Dämmung der gesamten Außenfläche. Oder es gibt – nachvollziehbare – Argumente gegen die bei einer Außendämmung verwendeten Materialien.

Hier ist eine Innendämmung, d. h. die Dämmung der Außenwand auf der Innenseite, eine gute Alternative. Diese Art der nachträglichen Dämmung hat allerdings ihre Tücken, da sie bauphysikalisch nicht unproblematisch ist. Deshalb gehört sie nur in die Hände versierter Profis auf diesem Gebiet!

Wir bieten mehrere Möglichkeiten an, z. B. eine hierfür von uns entwickelte Trockenbau-Vorsatzschale mit mineralischer Dämmung und einer funktionierenden (!) Dampfsperre. Oder verschiedene Innendämmplatten. Jedoch immer nur dann, wenn sie Teil eines bautechnisch geprüften Systems sind.



Zertifikate:


Alle Zertifikate finden Sie auch unter Zertifikate