Schimmel- und Schwammbeseitigung

Die Sporen verschiedener Schimmelpilz- und Schwammarten sind in der normalen Luft immer enthalten. Nur dann, wenn ein Untergrund über einen längeren Zeitraum ein geeigneter Nährboden ist, setzen sich die bis dahin für den Betrachter unsichtbaren Sporen nieder und vermehren sich. Doch erst ab einer bestimmten Größe des Befalls muss man – insbesondere bei Allergieerkrankungen – von einer gesundheitsbeeinträchtigenden Wirkung ausgehen. Im Gegensatz zu Schwämmen, die in unterschiedlichem Maße die Bausubstanz gefährden, haben Schimmelpilze darauf keinen Einfluss. Es ist deshalb wichtig, nicht allein einen Pilzbefall vorschriftsmäßig zu beseitigen, sondern unbedingt auch dessen Ursachen. Hierfür ist eine entsprechende Zusatzausbildung erforderlich. Ein Pilz ist sicher nur im Labor zu bestimmen und nicht nur nach der Anschauung. Deshalb gehört für uns in bestimmten Fällen die Zusammenarbeit mit einem Labor und bei Schwammbefall auch die Begleitung durch einen Baubiologen unbedingt dazu. Denn nichts wäre schlimmer, als wenn ein Schwammbefall nicht vollständig beseitigt würde, sondern unbemerkt weiterwachsen könnte.



Zertifikate:


Alle Zertifikate finden Sie auch unter Zertifikate